Urig, gut und bayrisch

Bavaria München

Termine


alle Termine

 

Titelbild: Außerhalb Bayerns ist kein Leben - und wenn, kein solches


Bayerische Bilderbogen

So ein Maibaum ...


Ein Maibaum hat eine sehr begrenzte Lebensdauer. Danach wird er zersägt und gelagert - der direkt im Sägewerk, ...

der hinter einem Stadl ...

der liebevoll am Hauseck, bald rosenumrankt ...

und der wird in einer urigen Küche verheizt.

Auf dem Spielplatz im Andechser Machtlfing ist ein Stück Maibaum in einem Turngerät erhalten.

Auch die alten Zunfttafeln finden Verwendung ...

und alte Maibaumteile werden verwandt, z.B. als Bankerl um einen neuen Maibaum, ...

als Blumentrog oder auch ...

auch als Verkaufsständer.

In diesem Maibaumzelt ...

lagern Stücke des alten ...

und der neue wird hergerichtet und vor Maibaumdieben bewacht, ...

bis am 1. Mai die Arbeit getan ist, und der neue Maibaum steht.

Oft muss der Maibaum noch ein Stück Wegs getragen werden.

Am Aufstellungsort wird harte Arbeit geleistet.

Manchmal fehlen die geeigneten Burschen, dann reicht es nur für einen Schandbaum.

Das sieht dann aus der Nähe so aus.

Bei einem schönen Maibaum, der sein Pensum an Jahren noch nicht erreicht hat, kommt auch Maibaumpflege vor ...

und manchmal schafft es so ein Maibaum auch in die Nachrichten, z.B. wenn der Blitz eingeschlagen hat.

Wenn der alte Maibaum zerstört, oder in die Jahre gekommen ist, beginnt der Reigen von vorn; hier wird der nackte Baum zum Herrichten transportiert.